AWO Betreuungsverein Koblenz Koblenzer
Betreuungsverein
der AWO e.V.

Rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung AWO Koblenz

Vorträge

„Die Betreuungsrechtsreform 2023 / Neuerungen in der Betreuungsführung“

Am 01.01.2023 wird es wieder einen großen Schritt geben und ein erneut reformiertes Betreuungsrecht in Kraft treten. Dieses ist nun konsequent am Selbstbestimmungsgedanken der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) ausgerichtet und rückt die Selbstbestimmung der Betreuten per Gesetz ins Zentrum der rechtlichen Vertretung. Rechtliche Betreuung wird zukünftig als Prozess verstanden, der Menschen befähigen soll, autonom und selbstbestimmt Entscheidungen zu treffen. Die Ausrichtung am Wunsch der Klient*innen erhält Vorrang und Priorität.

Dies bedeutet auch Veränderungen in der Betreuungsführung, den Aufgaben und Pflichten von ehrenamtlichen - und Berufsbetreuer*innen, Betreuungsvereinen und Betreuungsbehörden.

Als gemeinsame Veranstaltung laden Sie die Betreuungsvereine und die Betreuungsbehörde der Stadt Koblenz am Mittwoch, den 28. September 2022 zu einem Vortrag zum Thema „Die Betreuungsrechtsreform 2023 / Neuerungen in der Betreuungsführung“ in die DRK Begegnungsstätte herzlich ein. Als Referent konnte Herr Alexander Engel, Geschäftsführer beim Fachverband diakonischer Betreuungsvereine und Vormundschaftsvereine im DW RWL gewonnen werden. Er wird die Neuerungen und Herausforderungen des Reformgesetzes darstellen und für Fragen und Anmerkungen ein offenes Ohr haben. Alle Ehrenamtlichen und Interessierten sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr, um Anmeldung wird gebeten unter 0261-9835148 oder

  • Mi, 28.09.2022, 17.30 bis 19.30 UhrDie Betreuungsrechtsreform 2023 / Neuerungen in der BetreuungsführungReferent: Alexander Engel, Geschäftsführer beim Fachverband diakonischer Betreuungsvereine und Vormundschaftsvereine im DW RWLOrt: DRK Begegnungsstätte, An der Liebfrauenkirche, 56068 KoblenzInfo: Anmeldung: 0261-9835148
Top